Online Videoplattformen

//Online Videoplattformen
  • Videoschnitt - Videoplattformen

Online Videoplattformen

Im Internet gibt es viele Möglichkeiten, selbst produzierte Videos und Kurzfilme zu veröffentlichen. Häufig erlangen Videos erst durch die Bereitstellung im Internet eine große Zuschaueranzahl. Wer ein Actionvideo, ein Hochzeitsvideo oder einen Kurzfilm veröffentlichen möchte und einer vielfältigen Zuschauerschaft bereitstellen möchte, liegt mit keiner der gängigen Videoplattformen falsch. Jedes der Portale bietet seine eigenen Vor- und Nachteile gegenüber der Konkurrenz. Dennoch sollte es sich gut überlegt werden, auf welcher Videoplattform die eigenen Videos am besten aufgehoben sind.

Videoplattformen

Das wohl meist bekannte Onlineportal für Videos ist YouTube. Als Tochterfirma des Internetriesens Google ist YouTube sowohl das Portal mit den meisten Aufrufen, als auch mit den meisten Videos. Wenn eine große Zuschauerschaft angestrebt wird, ist Googles Videoportal meist die erste Wahl. Darüber hinaus lässt sich dort sogar mit kurzen Werbeclips, sogenannten Ads, welche vor dem eigenen Video laufen, bares Geld verdienen.

Wer seine Videos ohnehin nur einem ausgewählten Nutzerkreis bereitstellen möchte, sollte die Plattform Vimeo in Betracht ziehen. Dort sind zwar – im Vergleich mit anderen Videoplattformen – nicht ganz so viele Nutzer angemeldet, jedoch zeichnet sich Vimeo dadurch aus, dass es ein unabhängiges Unternehmen ist, welches nicht durch einen großen Mutterkonzern gelenkt wird. Vimeo ist häufig erste Wahl bei einem kurzen Urlaubsfilm oder Hochzeitsvideo, da diese Videos häufig nicht für die große Masse bestimmt sind, sondern meist nur Bekannten und Freunden ein privater Link zu dem Video geschickt wird.

Bei dem Videoportal Dailymotion handelt es sich um ein französisches Unternehmen, welches ebenfalls zu den weltweit führenden Videoplattformen zählt. Besonders häufig finden sich bei Dailymotion sogenannte Viral Videos. Dies sind Webvideos, welche besonders lustig sind und sich deswegen sehr schnell über soziale Netzwerke sowie Videoportale verbreiten. Darüber hinaus sind solche Videos meist sehr kurz und finden sich zudem häufig gleich auf der Startseite von Dailymotion, wo sie Millionen Aufrufe ernten.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Portale alle zu empfehlen sind, da sie den Nutzern ermöglichen, Videos auf einfache Art und Weise Videos zu veröffentlichen. So ist es bei allen Portalen kinderleicht möglich Videos hochzuladen, aber auch als Nutzer zu kommentieren und zu bewerten. Auch technisch gesehen, sind alle Videoplattformen nahezu auf demselben Niveau. So bieten die meisten von ihnen nicht nur die möglich 4k Videomaterial hochzuladen, sondern darüber hinaus auch die Option 3D Videos, sowie HFR (High Framerate) Videos zu veröffentlichen. Dies sind Videos, welche meist mit 60 Fps (Frames per second) aufgenommen wurden, wodurch sie für das menschliche Auge besonders ‚flüssig’ wirken. Als einziges Portal bietet YouTube jedoch die Möglichkeit 360 Grad Videos anzuschauen. Diese Videos wurden mit Rundum-Kameras aufgenommen und bieten dem Zuschauer die Möglichkeit, sich während dem Konsumieren des Videos den Bildausschnitt zu verändern.

Leave A Comment